Tausendsassa Sonja Hubmann eine zielstrebige Persönlichkeit mit besonderer Ausstrahlung

Sonja Hubmann

Von so einem Menschen umgeben zu sein, ist wie die wärmende Sonne, die ein Lachen in dein Gesicht zaubert und die Ruhe in dir selbst auslöst.

1968 erblickte dieser Tausendsassa das Licht der Welt.

11 Jahre mussten vergehen, bis Sonja das Schreiben für sich entdeckte. Doch nicht nur das Lyrische faszinierte sie. Ab 1990 schrieb sie vier Musicals, 350 Liedtexte und frönte dem Singen selbiger. Der Lohn für die Arbeit krönte Gold und Platin.

Musik und Schreiben in den Hintergrund, weiter mit dem Malen. Sie kreierte 700 Acryl-Bilder auf Leinwand.

Ihre sportlichen Gelüste: Schifahren, Schwimmen, Tennis und Reiten. Die Dachstein-Region bietete ein optimales Gebiet für diese Leidenschaften.  Auch in diesem Punkt, reichte es noch nicht. Es folgten Fußball, Tennis, Pfeil und Bogen und der heimliche Wunsch ein Junge zu sein. (Aber Sonni, welch schlimmer Gedanke, wenn man dich heute betrachtet)

Als Morgenmuffel hasste sie die Schulzeit, obwohl das Erlernen von Instrumenten zwar nicht attraktiv genug schien, jedoch als ehrgeizige Person zur empfundenen Notwendigkeit wurde. Das Lernen im Klavierunterricht – naja – das Gitarrenspielern – prima –  nur Noten waren „blöd“.

1990 folgten Auftritte der besonderen Art, wie zum Beispiel:

  • in der TV-Sendung „Checkpoint“ , die von Joesi Prokopetz moderiert wurde.
  • Es folgte eine Weihnachts-CD „Jesus Christus“. Diese wurde bei der ORF-Benefiz-Show „Licht ins Dunkel“ präsentiert.

Während dieser Zeit begann sie auch Tanzstunden im „Tanzforum Wien“ und im „Move On“ zu nehmen. Jazzdance, Hip Hop, Stepptanz, Ballett und afrikanische Tänze haben sie beeindruckt.

Er ergab sich darauf die Möglichkeit mit zwei Country-Bands (Railroad Company, Cajun Company) durch Österreich und Deutschland zu touren.

Irgendwie erwachte ihr Interesse an Fremdsprachen – das nächste Ziel für die strebsame Persönlichkeit: einen Video-Deutschkurs auf YouTube. Vier verschiedene Sprachen (Englisch, Französisch, Spanisch und Russisch) war in ihrem Wort- und Denkschatz enthalten. Jede Lektion war mit Features über Wiener Sehenswürdigkeiten gespickt. Ein Sprachgenie-Mischmasch, eine Mischung aus einer Dokumentation und einem Sprachkurs.

Bis dato arbeitet Hubmann mit aller Kraft für die Gemeinschaft, gibt ihr Können, Wissen, ihre Erfahrungen, mittels YouTube über 6.Millionen Aufrufen an die Welt weiter. Eine Persönlichkeit mit Esprit, Charme, positiver Aura und beneidenswertes Wissen.

Von so einem Menschen umgeben zu sein, ist wie die wärmende Sonne, die ein Lachen in dein Gesicht zaubert und die Ruhe in dir selbst auslöst.

http://www.sonni.tv/