Stefanie Kloß: Muttersein beeinflusst Coaching-Stil

Stefanie Kloss beim Echo 2012 dem Deutschen Musikpreis auf dem Roten Teppich vor der Verleihung beim Autogramme schreiben an der Messe Berlin.

Die Sängerin spricht offen darüber, inwiefern das Muttersein ihre Tätigkeit als ‚The Voice Kids‘-Coach beeinflusst.
Stefanie Kloß verrät, dass die Erfahrung des Mutterseins ihren Coaching-Stil bei ‚The Voice Kids‘ beeinflusst.

Die Silbermond-Sängerin wurde im April 2018 Mutter eines kleinen Sohnes. Als Mama hat sich ihre Perspektive auf viele Dinge verändert. So erklärt die Musikerin: „Mit Sicherheit erwische ich mich auch dabei, dass wenn ich einen Neunjährigen auf der Bühne sehe, denke: Wie wäre es, wenn das mein Kind wäre, das unbedingt zu ‚The Voice Kids‘ möchte? Wie würde ich wohl damit umgehen? Man hinterfragt die Situation in jedem Fall aus verschiedeneren Perspektiven.“

Stefanie Kloss beim Echo 2012 dem Deutschen Musikpreis auf dem Roten Teppich vor der Verleihung beim Autogramme schreiben an der Messe Berlin.

Den jungen Teilnehmern des Casting-Formats wolle sie „ganz unterschiedliche Sachen“ mit auf den Weg geben, „denn es sind ja auch ganz unterschiedliche Kids dabei.“ Stefanie fügt hinzu: „Es ist ja in erster Linie auch der Moment, der zählt und was sie hier erleben. Sie sammeln unheimlich viel Erfahrung und können sich einfach mal ausprobieren. Ich versuche einfach individuell auf jedes Kind einzugehen.“

Im Interview mit ‚t-online.de‘ gesteht die Künstlerin auch, dass das Muttersein ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt habe. „Seit der Kleine da ist, ist alles anders. Und zwar krass anders, weil es etwas ganz Neues ist. Aber ich glaube, dass wir jetzt gerade einen guten Weg finden, wie wir das handeln“, zeigt sie sich optimistisch, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen.
brands : The Voice Kids, t-online.de
people : Stefanie Kloß