Robbie Williams will in Amerika berühmt werden

Der Sänger hofft auf einen Durchbruch in Amerika und will dort berühmt werden.
Robbie Williams möchte, dass jeder ihn in Amerika kennt.

Der ‚Angels‘-Hitmacher schaffte es bislang nicht, seinen Erfolg, den er in seinem Heimatsland Großbritannien erlangte, in den USA anzuknüpfen. Denn auch wenn er es genieße, in den Vereinigten Staaten anonym zu sein und nicht erkannt zu werden, möchte er sich nun wieder darauf konzentrieren, das Land musikalisch zu erobern. Im Interview mit dem ‚HELLO!‘-Magazin erklärte er. „Ich habe jahrelang versucht, Amerika zu erobern, und dann habe ich einfach aufgegeben und dachte, ‚Ich kann hier unerkannt bleiben‘. Aber jetzt habe ich meine Meinung geändert. Ich möchte, dass jeder in Amerika meinen Namen kennt. Ich möchte, dass Jennifer Aniston weiß, wer ich bin.“

Der 45-Jährige besitzt bereits ein Haus in Los Angeles, was schon immer ein Traum von ihm war: „Davon hatte ich schon als Kind geträumt. Das wollte ich schon immer tun. Ich liebe Vegas. Ich wohne 35 Flugminuten davon entfernt. Ich gehe dorthin, bringe meine Kinder mit und trete in der Stadt auf, die für mich immer das Zentrum des Showbiz war, weil ich mit [der Musik] von Dean Martin und Frank Sinatra aufgewachsen bin.“ 

Nun hofft der Star, dass die Amerikaner seine Musik mögen und ihn weiterempfehlen werden: „Was mich erstaunt, ist, dass ich Briten in meinem Publikum erkenne, aber ich erkenne auch Amerikaner. Sie kennen meine Songs. Sie kennen den Text zu ‚Angels‘ und ‚Feel‘. Ich denke mir dann, ‚So, ihr kennt mich also. Erzählt all euren Bekannten von mir. Erzählt es herum. Ich warte hier‘.“
brands : Angels, HELLO!, Feel
people : Robbie Williams,Jennifer Aniston,Dean Martin,Frank Sinatra
locations : Großbritannien, USA, Amerika, Los Angeles, Vegas