Niki Lauda verlässt die Klinik

Der einstige Rennfahrer ist auf dem Weg der Besserung. Er soll nach seiner Krankheit wieder die Klinik verlassen haben.
Niki Lauda wurde wieder aus dem Krankenhaus entlassen.

Der 69-Jährige kämpft seit einigen Monaten schon um seine Gesundheit: Erst im August letzten Jahres unterzog er sich einer Lungentransplantation. Zu Beginn des neuen Jahres musste er nun wieder ins Krankenhaus, da eine schwere Grippe eine erneute Lungenentzündung ausgelöst hatte. Nun sollen seine besorgten Fans jedoch aufatmen können, da er wieder aus der Klinik entlassen wurde.

Seit dem 2. Januar wurde die Rennfahrer-Legende in einer Wiener Einrichtung stationär behandelt und wurde nun laut der österreichischen Nachrichtenagentur ‚APA‘ angeblich wieder entlassen. Nachdem diverse Medien darüber spekuliert hatten, dass Lauda tatsächlich an einer erneuten Lungenentzündung litt, konnte dies in der vergangenen Woche jedoch nicht durch das allgemeine Krankenhaus Wien bestätigt werden.

Erst Ende des Jahres zeigte sich der ehemalige Formel-1-Weltmeister in einem Interview mit dem ‚Kurier‘ voller Optimismus. Darin erklärte er: „Es geht bergauf. Ich kann schon ohne Unterstützung gehen“. Allerdings änderte seine Grippe-Erkrankung im Familienurlaub dann die Umstände. Trotzdem sei es weiterhin sein Ziel, pünktlich zum Start der im März beginnenden Formel-1-Saison in Melbourne wieder an der Rennstrecke zu sein.
brands : Formel-1, APA, Kurier,
people : Niki Lauda
locations : Wien, Melbourne,