Florian Silbereisen: Er wollte keine Trennung von Helene!

Florian Silbereisen soll die Trennung von Helene Fischer nicht gewollt haben.

Der 37-jährige Sänger und die 34-jährige Schlager-Königin machten kurz vor Weihnachten Schlagzeilen, als sie in einem gemeinsamen Statement das Ende ihrer zehnjährigen Beziehung bekannt gaben. Dabei erklärten sie, die Trennung sei einvernehmlich und freundschaftlich beschlossen worden, aber gut eine Woche später gibt es jemanden, der behauptet, dies entspräche doch nicht ganz der Wahrheit! So soll Silbereisen das Ende der Beziehung nicht gewollt haben und sei „wochenlang sehr traurig gewesen“, wie ein Nahestehender des Moderators nun gegenüber dem Magazin ‚Bunte‘ verriet. Letztlich sei es also Helene gewesen, die den Schlussstrich unter dem Kapitel Fischer/Silbereisen zog.

Dass die Luft bei den beiden Stars nach zehn Jahren endgültig raus war, hatten Helene und Florian in Facebook-Posts bestätigt. So hatte die ‚Atemlos‘-Interpretin geschrieben: „So traurig wir darüber sind, dass wir unseren Lebenstraum gemeinsam nicht verwirklichen konnten und Florian und ich nun getrennte Wege als Paar gehen, umso schöner und kraftvoller gehen wir aus dieser bitteren Erfahrung nun als Freunde neue Wege.“ Auf der Seite des ARD-Moderators war zu lesen: „Eine Trennung ist immer traurig, auch wir waren sehr traurig. Aber inzwischen sind wir ‚glücklich‘ getrennt.“

Fischer hat mittlerweile bereits einen neuen Mann an ihrer Seite, Tänzer und Luftakrobat Thomas Seitel, wie ihr Ex ebenfalls auf Facebook bestätigte: „Während in den letzten Wochen mal wieder über eine bevorstehende Hochzeit spekuliert wurde, waren wir längst getrennt. Wenn es nun Bilder von Helene mit einem anderen Mann gibt, dann möchte ich nur klarstellen, dass ich Thomas schon lange kenne, er ein toller Kerl ist und ich den beiden ganz viel Glück wünsche.“
brands : Bunte,Atemlos,ARD,
people : Florian Silbereisen,Helene Fischer,Thomas Seitel
PR-Agentur Peter & Partner