Beyoncé: Ein Album voller Frauenrechte?

Die Musikerin soll an einer ganz besonderen Platte arbeiten. Die Fans dürfen sich laut einem Insider auf „leidenschaftliche Dancefloor-Songs“ freuen.
Beyoncé plant offenbar, ein Album über Frauenrechte zu schreiben.

Die 37-jährige Sängerin soll im Geheimen an einer Platte arbeiten, die insbesondere ihre weiblichen Fans erfreuen wird. So verrät ein Insider gegenüber der Zeitung ‚The Sun on Sunday‘: „Beyoncé macht gerade eine Pause, aber sie hat heimlich an einem Album gearbeitet und drei Songs fertiggestellt, die alle davon handeln, wie Frauen einander helfen und beistehen.“ Es sieht also ganz danach aus, als könnte es bald mehr legendäre Hymnen à la ‚Single Ladies‘ geben. „Es sind leidenschaftliche Dancefloor-Songs, die ihre Fans lieben werden“, verspricht der Insider.

Alle Anhänger der Powerfrau dürfen also äußerst gespannt sein, was „Queen Bey“ als nächstes für sie in petto hat. Dass die ‚Crazy In Love‘-Hitmacherin auch mit ihrem neuesten Werk die Charts im Sturm erobern wird, steht außer Frage. Ihr letztes Album ‚Lemonade‘ erschien im Jahr 2016 und erreichte in den USA sowie Großbritannien Platz 1 der Charts, während es in Deutschland bis auf Platz 3 kletterte.

brands : The Sun on Sunday, Lemonade, Crazy in Love,
people : Beyonce